Was ist deine Leidenschaft?

 

Wir sind alle freie Menschen, frei Erfolg zu haben und auch zu scheitern.

 

Viele von uns sind auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Ihres Lebens. Warum bin ich hier? Was ist der Zweck meiner Existenz? Was soll ich die nächsten Jahre noch tun? Was ist das höhere Selbst in mir und was könnte dann der Ausdruck von dem sein was ich tue? Was ist mein Seelenauftrag? Welchen Auftrag hast du dir selbst für dein aktuelles Leben gegeben?

Wenn wir unsere Ängste außen vorlassen. Wenn wir mutig sind wie Kinder. Und jeder von uns hat dieses innere Kind in sich. Du in Miniformat😄. Dann brauchen wir uns nur eine einzige Frage beantworten. 

Wenn ich keine Angst hätte, dann würde ich…!

Und wenn wir träumen würden wie Kinder. Wenn wir unser inneres Kind zu Rate ziehen. Es an die Hand nehmen und es neugierig fragen. Unkonventionell. Unbelastet. Ohne Einschränkungen. Dann brauchen wir uns nur eine weitere Frage beantworten.

 

Wenn alles möglich wäre, dann würde ich…!

Wenn wir einmal innehalten würden. Wie früher, als wir noch klein waren. Wo es für uns noch keine Einschränkungen gab. Wo wir intuitiv und ja auch egozentrisch immer genau das gemacht haben wozu uns der Sinn stand. Oder unsere Emotion hintrieb. Wo wir die Zeit im Tun verloren haben. Wobei wir ganz im Augenblick des Momentes versinken konnten. Dann können wir uns die nächste Frage beantworten.

Wenn ich meiner Leidenschaft nachgehe und völlig Raum und Zeit verliere, dann würde ich…!

Wenn wir all unsere eingesperrten Emotionen freisetzen könnten. Alle uns limitierenden Gedanken und Glaubenssätze über Bord werfen könnten. Wenn wir eben nicht als allererstes darauf gucken müssten was andere jetzt nun wieder davon halten könnten. Ohne in weiser Voraussicht für alle anderen denkend, dessen was glasklar vor uns liegt (meinen wir😈) und laut unserer vielen Erfahrungen sowieso passieren muss… Und aus dieser „Gewissheit“ unseres Unterbewusstseins erst gar nicht anfangen auch nur irgendetwas zu tun. Könnten wir uns die nachfolgende Frage stellen.

Wenn ich frei von limitierenden Emotionen wäre, dann würde ich…!

Wenn wir verstehen könnten, dass es um mehr geht, als nur um uns selbst. Dass etwas Größeres dahintersteht, was es in die Welt zu tragen gibt. Wenn wir sehen könnten, dass es eben nicht nur um uns geht. Wenn wir für uns begreifen dürfen, dass wir eine große Verantwortung tragen. Das nach außen zu tragen, was in uns steckt. Und damit einen Beitrag im Leben anderer leisten. Ja, dass wir sogar eine Verpflichtung haben dieses zu tun. Damit die Welt zu einem besseren Ort für uns alle wird. Dann können wir uns eine weitere Frage beantworten.

Wenn ich andere daran partizipieren lassen könnte, was ich schon alles in meinem Leben selbst für mich gelöst habe, dann würde ich…!

 

Wenn es mir auf gut Deutsch scheiß egal wäre was die anderen über mich denken, dann würde ich…!

Da wo du deine Aufmerksamkeit hinlenkst, lenkst du auch deine Energie hin. Lenke deine Energie darauf was du erleben möchtest. Und nicht darauf was du noch nicht hast. Stell dir nicht immer und immer wieder die Frage: Was soll ich tun? Dann denkst du nicht aus einem Mangel heraus, sondern du denkst so als ob du den Wunschzustand bereits erreicht hättest. Je klarer wir uns auf unsere Zukunft konzentrieren, desto mehr sind wir in der Lage zu gestalten. Um so mehr kann es manifestierte Wirklichkeit werden✨. Dann kannst du dir eine nächste Frage stellen.

Wenn ich meinen Sinn gefunden hätte und dadurch wissen würde was ich brauche, dann...!

Wenn du die Masken und Filter wegnimmst, die unsere Persönlichkeit blockieren und unsere wahre Größe überdecken, dann wirst du zu dem kommen was dich wirklich ausmacht. Dann weißt du was du „wirklich wirklich“ möchtest. Und wer du „wirklich wirklich“ bist. Und das übrigens schon immer😊. Dann bist du angekommen. An deinem Kern. Dann kannst du dir die nächste Frage stellen. 

 

Wenn ich meinen Zweck der Existenz gefunden habe, dann…!

Wenn wir unseren Blick mal wieder nach innen richten würden. Ganz zu uns. Ohne Ablenkung. Ohne den Vergleich im Außen. Ohne etwas nachzueifern. Ohne den Vergleich mit irgendjemandem. Wenn du mal wieder auf dein Herz hören würdest. Auf deine innere Stimme. Dann kannst du dir diese Frage stellen.

Wenn mein Herz nur alleine bei dem Gedanken hüpft, dann…!

Wenn du anfängst zu vertrauen. Wirklich zu vertrauen. Dir selbst. Deinen Fähigkeiten. Deinem Umfeld. Den Möglichkeiten, die sich dann für dich ergeben. Dem Support des Universums. Wenn du einmal alle Zweifel über Bord wirfst und das Gefühl in dir zulässt, dass du trotz alledem sicher bist. Dann kannst du einen Blick in deine Zukunft werfen. Mit einer weiteren Frage. 

 

Wenn ich erfolgreich den Zweck meiner Existenz lebe, dann…!

Wenn mich dann folgende Gefühle begleiten, dann…!

Es gibt vielerlei was nicht erklärt werden kann. Es gibt nichts was nicht sein kann. Alles ist möglich. Vertraue und Glaube✨. Geh nach innen. Hör auf im Außen zu suchen.

 

Wann hörst du auf zu suchen und beginnst zu finden🙃?

Wer bist du im Kern und auf welche Weise möchtest du dich selbst zum Ausdruck bringen?

Was genau möchtest du tun?

Was konkret ist dein erster Schritt☀️?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0