Was brauchst du wirklich in deinem Leben?

Mit wie vielen Dingen umgibst du dich  jeden Tag?  

Ist das Sichtbare das Wesentliche für dich?

 

Wenn wir uns einmal angucken mit wie vielen sichtbaren, materiellen und damit manifestierten Dingen wir uns tagtäglich umgeben, wird uns schnell klar was vielen von uns wirklich wichtig ist im Leben.

Ist das wirklich so?

Unser Leben steckt voller materieller Dinge. Die sind für uns sichtbar. Die sind für uns greifbar. Die sind für uns anfaßbar. Wir haben uns gut und gerne an diese Dinge gewöhnt. Ebenfalls an unseren sichtbaren manifestierten Körper. Der eine mehr. Der andere weniger.

Viele von uns legen sich täglich krumm, um unseren materiellen Konsum zu stillen. Wir geben dem Sichtbaren und Manifestierten die zentrale Bedeutung in unserem Leben. 

Wir stehen jeden Morgen auf und gehen zur Arbeit, um diese sichtbaren Dinge zu unterhalten und zu mehren. Um sie festzuhalten. Für die Zeit, die wir hier auf der Erde sind.  

Mit unserem manifestierten Körper ist es nicht anderes. Hierfür strengen wir uns (auch) an. Wir arbeiten, um uns Materie anschaffen zu können. Wir halten das Sichtbare und das Anfassbare für das Wesentliche in unserem Leben. Wir sammeln Materielles.

Ja wir beneiden sogar manchmal die, die reich sind, weil für sie scheinbar alles möglich ist. Die müssen doch glücklich sein. Wir träumen davon auch reich zu sein und uns dann alles kaufen zu können. All die schönen materiellen und sichtbaren Dinge. Wenn wir an unseren Körper denken, dann könnten wir ihn endlich schöner machen. Ihn restaurieren. Das muss doch Glück sein.

Wir haben gelernt, wenn ich habe, dann bin ich. Wenn wir viel haben, dann sind wir viel. Wenn wir wenig haben, dann sind wir nichts. Denken wir. Du und ich sicher nicht. Aber wir kennen doch beide jemanden, der das tut😜, oder?

 

Wir definieren uns über das was wir haben. Wie wäre es eigentlich uns darüber zu definieren, was wir sind? 

Wir alle sind. Wir alle sind Geist. Alles ist aus dem AllGeist entstanden. Auch alles Materielle. Wenn wir auf dieser Grundlage weiter überlegen und sehen können, dass dadurch auch alles Materielle und Sichtbare Geist ist, dann können wir verstehen, dass selbst unser manifestiertes Auto und auch das Haus aus Geist bestehen.

Aber was bedeutet das denn nun? Wenn alles Geist ist, dann schwingt alles. Alles was wir sehen können und auch das was wir nicht sehen können. Alles schwingt. Alles ist Schwingung. Unser Auto. Unser Handy. Unser Körper. Unsere Organe. Unsere Knochen. Alles was schwingt das lebt. Huch, auch mein Handy? Ja. Öhhm, auch mein doofer Kollege? Ja🤨.

 

 Alles ist Geist. Alles ist aus dem AllGeist entstanden.

Alles lebt. Nichts ist tot. Alles ist Schwingung.

Das Ganze eines Dinges ist in jedem seiner Teile vollständig enthalten.

Alle Materie wird vergehen. Alles wird in einen höheren Energiezustand übergehen.

Huch, auch mein Auto? Ja.

 

Wenn wir einmal tiefer darüber nachdenken, wie wichtig uns das Materielle dann noch ist? Wenn wir wissen, dass wir nackt gekommen sind und auch nackt wieder gehen werden, zumindest unser Körper, welche Wertigkeit hat das dann alles noch für uns? Nichts haben, davon redet keiner. Von ganz aus dem System aussteigen auch nicht. Von sich nichts gönnen auch nicht.

 

Aber was gibt es noch alles dazwischen für uns zu erleben? Wie viel Sichtbares brauchen wir wirklich um uns? Was macht uns uns wirklich glücklich im Leben? Was können wir mitnehmen? Wie können wir unser Bewusstsein stärken und unsere Präsenz?

So banal es auch klingen mag, bedeutet bewusst leben, sich darüber bewusst zu sein, was man tut. Und was man auch nicht tut. Suche dir ganz bewusst aus, womit du deine wertvolle Lebenszeit verbringen möchtest. Und was du abwählst in deinem Leben. Suche dir ganz bewusst aus, wohin dich dein Weg führt. Und wohin auch nicht. Werde dir bewusst mit wem du deine kostbare Lebenszeit verbringen möchtest. Und mit wem auch eben nicht.

Wenn wir bewusst leben, halten wir uns immer öfter im Hier und Jetzt auf. Geniesse die Momente, die dir dienlich sind und die du dir optimaler Weise genau so ausgesucht hast wie sie sind.

Wenn wir bewusst sind, sind wir selbstreflektiert und nehmen bewusst unsere Gedanken und Gefühle wahr. Über dieses Bewusstsein schaffst du dir eine Wahlfreiheit worüber du nachdenken möchtest und worüber auch eben nicht. 

Wenn wir bewusst sind, sind wir in der Lage bewusste Entscheidungen zu treffen und uns nicht nur im Mainstream aufzuhalten und uns vom Leben treiben zu lassen.

Wenn wir bewusst sind, können wir darüber entscheiden von wie vielen Sichtbaren Dingen und Umständen wir uns im Leben leiten lassen.

 

Wir sind viel mehr als das was wir im Außen sehen können. Wir sind viel mehr als das was uns umgibt. Wir alle sind ein Geschenk☀️.

 

Was ist dir wichtig zu erfahren?

Wofür setzt du deine Lebenszeit ein?

Was ist dir wichtig im Leben, das Sichtbare oder der Kern?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0