Warten

 

 

Wir dürfen aufhören zu warten.

Warten auf den richtigen Moment. Entscheidung. Leichtigkeit.

Warten auf das richtige Tool. Kompetenz. Weisheit.

Warten auf den Menschen, der uns mit Haut und Haaren so liebt und akzeptiert wie wir sind. Akzeptanz. Authentizität.

Warten auf den richtigen Partner. Bedingungslose Liebe. Unendlich geliebt werden.

Warten auf den Traumjob. Berufung. Erfüllung.

Warten auf eine Gelegenheit sich zu zeigen. Selbstbewusstsein. Wirksamkeit.

Warten auf mehr Geld. Finanzielle Absicherung. Fülle.

Warten auf die kleinere Kleidergröße. Freiheit. Wohlfühlen.

Wir warten auf den Traumpartner. Verschmelzung. Ganzfühlen.

Wir warten auf Gewissheit. Sicherheit. Freiheit.

Wir warten auf unseren Erfolg. Gestaltungsfreiheit. Ermächtigung. 

Wir warten darauf uns nicht mehr schuldig zu fühlen. Vergebung. Gerechtigkeit.

Wir warten darauf von irgendwoher einen super Tip zu bekommen. Entscheidung. Gewissheit.

Wir dürfen aufhören zu warten.

 

Viele von uns warten ihr ganzes Leben lang. Auf vielerlei Wünsche und erhoffte Ergebnisse in der Zukunft. Und darauf, dass sich etwas verändert. Wir verbinden ein ganz bestimmtes Gefühl mit dem was wir zu erreichen wünschen. Und träumen davon, dass es uns doch einfach gegeben sein könnte. Dann. Ja, dann würden wir ganz sicher loslaufen. Wenn wir es bloß schon spüren könnten. Oder wenigstens sicher wären, dass wir es nach unserem Start auch auf jeden Fall hätten. Dann. Ja, dann würden wir. Mit unserem Warten rückt unsere Zukunft immer noch weiter in die Zukunft. So erschaffen wir uns keine Realität. So erreichen wir dieses so sehr gewünschte Ereignis und Gefühl niemals. 

 

Was wir verstehen dürfen ist das Prinzip von Ursache und Wirkung. Wenn wir anfangen das Gefühl zu fühlen, welches wir uns wünschen, dann können wir anfangen auch unsere Zukunft zu beeinflussen. Wenn wir anfangen uns zu vertrauen. Wenn wir anfangen uns zu lieben. Wenn wir anfangen das Leben in all seiner Fülle anzunehmen. Wenn wir anfangen wieder auf Unser Herz zu hören. Wenn wir anfangen uns gut zu fühlen. Und verstehen, dass wir Einzigartig und unendlich wertvoll sind. Und verstehen, dass wir der Schöpfer unseres Seins sind. Und verstehen, dass es das Leben immer nur gut mit uns meint.

Dann. Ja, dann werden wir in Fülle und in Leichtigkeit generieren, schöpfen und erschaffen. Dann fangen wir an Wirkung zu erzielen durch setzen unserer Ursachen. Dann fangen wir an unseren eigenen Weg zu gehen. Das erwünschte Gefühl kommt im Gehen. Schritt für Schritt. Selbstbestimmt. Selbstgefühlt. Die Sicherheit auch. Die Lebensfreude auch.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0