Wir sind die Schöpfer unseres Lebens.

"Die Sonne weckt mich. Wie jeden Morgen um diese Zeit. Noch jung und doch schon so kraftvoll strahlend. Sie strahlt lachend und warm in mein Gesicht. Belebend. Fordernd. Erhellend. Wärmt mir meine nackte Haut. Ich höre die Vögel zwitschern. Aufgeregt. Lebhaft. Mitteilsam. Fröhlich. Hellwach. 

Glücklich lege ich meine Hände auf mein Herz und meinen Solarplexus. Verbinde mich. Lasse fließen. Vertraue. Atme tief vertikal ein und aus. Spüre wie sich meine Brust ruhig hebt und senkt. Hebt und senkt. Wie sich mein Körper mit Lebensenergie und Freude füllt. Bin ganz bei mir. Ruhig. Sanft. Dankbarkeit steigt in mir hoch. Hhhhmm. Ich höre deinen regelmäßigen ruhigen Atem neben mir. Rieche dich.

Bevor ich auch nur die Augen aufschlage wandert meine Hand vorsichtig tastend und suchend neben mich. Ich spüre als erstes Haare und dann deine warme Haut unter meiner Hand. Eine Welle der Vibration fließt durch mich. Ich spüre wie sich meine Hand unter deinem Atemrythmus hebt und senkt. Ich lasse meine Gedanken schweifen zum gestrigen fantastischen Tag. Dem geselligen Abend. Der leidenschaftlichen Nacht. Ich spüre dich noch. Und durchlebe jeden einzelnen dieser Momente noch einmal. Ich küsse zart und sanft deine Schulter. Kuschel und schmiege mich noch vorsichtig einen Moment an dich an. Lächelnd. Voller Liebe. 

 

Bis ich mich mit einem wohligen Seufzer von dir  trennen kann und  mich mit einem Lächeln auf meinen Lippen aus dem weichen und warmen Bett schwinge. Ich laufe mit nackten Füßen durchs Haus, direkt auf die Terrasse. Raus in die Natur. Was für ein Blick. Was für eine Weite. Ich kann bis ins Tal blicken. Die immer noch ein klitzekleines bisschen schneebedeckten Bergspitzen erblicken. Sehe den See noch ruhig in der Morgensonne glitzern. Erblicke  den alten Holzsteg hineinragen. Auf dem wir sicher auch heute Nachmittag wieder die Beine ins Wasser baumeln lassen. Bevor wir auf unsere Sups steigen, um auf den See hinaus zu gleiten. Uns zu erfrischen. Vielleicht auch wieder in den Sonnenuntergang hinein. Fast könnte man meinen, dass es das weite Meer ist.

Fröhlich pfeifend schnappe ich mir meine Unterlage  an der Tür und laufe über die noch mit Tau benetzte Wiese. Ich rieche den schon blühenden Wiesensalbei und erblicke seine blaulila Pracht. Ich setzte mich für meine Morgenroutine mitten in das Meer aus duftenden lila Blüten. Inmitten des betörenden Duftes. Schließe dankbar meine Augen und verbinde mich mit meinem Hohen Selbst. Bereite mich vor auf den wunderbaren neuen Tag. Bin gespannt was für schöne Momente er mir wieder bringen wird. Was für wunderbare Erlebnisse auf mich warten. Welche fantastischen und verrückten Ideen ich heute wieder auf die Welt bringen darf.  Welche Herzen und Seelen sich heute wieder ein Stück weiter auf ihrem Weg bewegen mit meiner Unterstützung. Welche Tränen der Erlösung heute wieder in den Fluß kommen können. Welchen Geschichten und Impulsen ich heute wieder auf die Welt helfen darf. Ich liebe meinen Job. Ich liebe das was ich lebe. 

 

Auf dem Weg zurück laufe ich an unserem schnuckeligen Gemüsegarten vorbei und zupfe rasch ein paar Kräuter fürs Frühstück ab. Nicht dass wir reine Selbstversorger wären, aber wir lieben die frischen selbst gesäten, umsorgten und geernteten  Früchte unseres kleinen feinen Gemüsebeetes. Noch in der Hocke rieche ich bereits den Duft frisch gebrühten Kaffees und ich freue mich unbändig auf den ersten. Mit dir. Beim näher kommen. Sehe ich dich. Mit deinem warmem breiten Lächeln und deinen unverwechselbar strahlenden Augen stehst du schon auf den Stufen unserer Veranda. Streckst mir meinen Lieblingskaffeepot entgegen. Den mit dem Elefanten. Ja. So wird es sein. Ich bin so glücklich und dankbar. ... ."

 

Ein ganz normal Tag in meinem Leben. Und nein. Kein Urlaubstag. Ja. Ein ganz normaler Arbeitstag. Herrlich, oder?

 

Deine stärkste Kraft ist die Vision deiner Zukunft, die dich antreibt. Tag für Tag. Stunde um Stunde. Denke groß. Um deiner Vision, deinen Träumen, deinem Herzensweg, deinem Seelenplan näher zu kommen. Geh in Verbindung mit dem was du erleben und erfahren möchtest. Spüre dich jeden Tag in deine Zukunft rein. Ganz tief. Beginne sie zu planen. In den schillerndsten Farben. Wie sieht dein perfekter Tag in der Zukunft aus? Was erlebst du? Was fühlst du? Was riechst du? Wer ist bei dir? Schließe die Augen und fang an zu träumen. Träume so groß und schillernd wie du nur kannst. Und erlebe deine Zukunft bereits heute, um sie mit dieser Energie ganz automatisch in dein Leben zu ziehen. Sie für dich Wahrheit werden zu lassen. Sie für dich mit Leichtigkeit zu manifestieren. Träume. Fühle. Sei.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0